Jüngste Publikationen

Die Pflicht zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten kann bei Kleinst-, insbesondere bei Ein-Personen-Unternehmen unverhältnismäßig und deshalb per Aufsicht nicht durchsetzbar sein.

Die Landesgesetzgeber von Niedersachsen und Baden-Württemberg ignorieren bei der Anpassung der Landesdatenschutzgesetze an die Datenschutz-Grundverordnung wesentliche europarechtliche und verfassungsrechtliche Vorgaben

Die Bayerische Staatsregierung plant für die polizeiliche Gefahrenabwehr genetische Identifizierung und Phänotypisierung als Vorbild für ein Bundesgesetz. Dies verstößt gegen Verfassungs- und gegen Europarecht.

Dem Datenschutz in der medizinischen Forschung mangelt es an Transparenz und Einheitlichkeit. Medizinforscher und Datenschützer machen neue und praxistaugliche Vorschläge.

Unterstützung gesucht!

Der österreichische Daten­schutz­aktivist Max Schrems hat eine europäische Organisation gegründet, die sich auf die Durch­setzung von Daten­schutzrechten spezialisiert. Der Name ist Programm: noyb steht für none of your business, zu Deutsch: geht Dich nix an!

Die Organisation will die Regelungen der ab Mai 2018 gültigen Daten­schutz­grund­verordnung zu privaten Klage­möglich­keiten nutzen und öffentlich­keits­wirksame Klagen führen. Die Arbeit von noyb soll durch ein Crowdfunding-Projekt ermöglicht werden.

Wir unterstützen dieses Vor­haben und werben dafür, bei noyb Fördermitglied zu werden:

https://www.noyb.eu