Jüngste Publikationen

Dem Datenschutz in der medizinischen Forschung mangelt es an Transparenz und Einheitlichkeit. Medizinforscher und Datenschützer machen neue und praxistaugliche Vorschläge.

Die Diskussion um die geplante Corona-App wirft viele Fragen auf. Das Netzwerk Datenschutzexpertise widmet sich einzelnen datenschutzrelevanten Aspekten im Rahmen der Reihe "Was heißt hier...?"

Das Netzwerk Datenschutzexpertise veröffentlicht ein rechtliches Gutachten zur Zulässigkeit von nichtinvasiven Pränataltests, die von Ärzten und Schwangeren über die Fa. Eluthia in Heidelberg bei der Fa. BGI Health in Auftrag gegeben werden und stellt dabei vielfältige Datenschutzverstöße fest.

Anlässlich der für 2020 vorgesehenen Evaluation der DSGVO präsentiert das Netzwerk Datenschutzexpertise eine erste Stellungnahme mit ausgewählten Änderungsvorschlägen.

Unterstützung gesucht!

Der österreichische Daten­schutz­aktivist Max Schrems hat eine europäische Organisation gegründet, die sich auf die Durch­setzung von Daten­schutzrechten spezialisiert. Der Name ist Programm: noyb steht für none of your business, zu Deutsch: geht Dich nix an!

Die Organisation will die Regelungen der ab Mai 2018 gültigen Daten­schutz­grund­verordnung zu privaten Klage­möglich­keiten nutzen und öffentlich­keits­wirksame Klagen führen. Die Arbeit von noyb soll durch ein Crowdfunding-Projekt ermöglicht werden.

Wir unterstützen dieses Vor­haben und werben dafür, bei noyb Fördermitglied zu werden:

https://www.noyb.eu